6. Juli 2019

Undurchsichtige Strategie der SPD Breisiger Land irritiertNehmen die Falschdarstellungen und Diffamierungen denn nie ein Ende? -

Mit wie­viel Stim­men spricht die SPD in Bad Brei­sig? Wäh­rend der neue Frak­ti­ons­spre­cher der SPD und Vor­sit­zen­de der SPD Brei­si­ger Land die kon­sti­tu­ie­ren­de Stadt­rats­sit­zung mit den Wor­ten ein­lei­te­te, mit der SPD kön­ne man reden, blei­ben ande­re Kräf­te der SPD, die sich nun „Bür­ger“ nen­nen, auch bekannt als Spre­cher der SPD AG 60 plus, wei­ter auf Konfrontationskurs. 

Nach wie vor ver­brei­tet das nicht mehr in den Stadt­rat gewählt SPD-Mit­­­glied Rolf Hen­z­gen sei­ne Atta­cken in der Öffent­lich­keit.  Die Behaup­tung, die CDU tra­ge Schuld dar­an, dass der SPD-Bür­­ger­­meis­­ter­­kan­­di­­dat sei­ne Kan­di­da­tur zurück­ge­zo­gen habe, ruft allent­hal­ben Kopf­schüt­teln her­vor. Denn nichts davon ist richtig.

Wir erin­nern uns: Der Kan­di­dat der SPD, Sebas­ti­an Klin­ner, hat in mora­lisch frag­wür­di­ger Wei­se ver­sucht, den amtie­ren­den Ver­bands­bür­ger­meis­ter Bernd Wei­den­bach in sei­ner Krank­heits­pha­se, aus dem Amt zu drän­gen. Dies hat par­tei­über­grei­fend zu Ent­set­zen geführt. Pfar­rer Alex­an­der Kurp, lang­jäh­ri­ges und ange­se­he­nes Mit­glied der KG Bad Brei­sig, sah sich sogar in sei­ner Pre­digt anläss­lich des belieb­ten Kar­ne­vals­got­tes­diens­tes ver­an­lasst, das wider­wär