Ziel­si­cher und zuver­läs­sig in die Zukunft

Unter die­sem Mot­to will die Bad Brei­si­ger CDU ihre erfolg­rei­che poli­ti­sche Arbeit kon­se­quent fort­set­zen. Aus­ge­hend von kla­ren Vor­stel­lun­gen for­mu­liert die Par­tei Zie­le für die nächs­ten Mona­te und Jah­re. Das Errei­chen die­ser Zie­le soll die Stadt noch lebens- und lie­bens­wer­ter machen.

Die Ein­woh­ner­sta­tis­tik spricht eine deut­li­che Spra­che. Die Zah­len (Zuwäch­se) zeu­gen von der Attrak­ti­vi­tät der Stadt. Jun­ge Fami­li­en füh­len sich in Bad Brei­sig eben­so wohl wie ehe­ma­li­ge Kur­gäs­te, die nach mehr­ma­li­gem Auf­ent­halt hier auch ihren Lebens­abend ver­brin­gen wol­len. Mit die­ser Art der Abstim­mung schrei­ben die hier leben­den Men­schen auch der CDU ein sehr erfreu­li­ches Zeug­nis, das Bestä­ti­gung und Ansporn zugleich ist. Seit vie­len Jah­ren schon bestim­men wir Christ­de­mo­kra­ten mit unse­rer poli­ti­schen Kraft maß­geb­lich das Gesche­hen. Die kon­se­quen­te Fort­set­zung die­ser erfolg­rei­chen Arbeit bestimmt auch für die kom­men­den Mona­te und Jah­re die Zie­le unse­rer Par­tei.

Wir, die CDU Bad Brei­sig, wol­len den Puls des Lebens in der Stadt noch erhö­hen. Das geht nicht ohne sorg­fäl­ti­ge Pla­nung. Des­halb gilt es zunächst, ein Stand­ort­kon­zept zu ent­wi­ckeln, das aus­ge­hend von einer umfas­sen­den Ana­ly­se die Stär­ken der Stadt noch wei­ter ent­wi­ckelt und ihre Schwä­chen besei­tigt. Die­ses Stand­ort­kon­zept lie­fert einen kla­ren Hand­lungs­rah­men für die wei­te­re Ent­wick­lung der Stadt in ihrer schwie­ri­gen finan­zi­el­len Situa­ti­on. Und die­ses Stand­ort­kon­zept soll­te zur gemein­sa­men Sache wer­den von Bür­gern, Ver­ei­nen, Wirt­schaft und Poli­tik und alle Lebens­be­rei­che wie Woh­nen, Wirt­schaft, Frei­zeit und Frem­den­ver­kehr umfas­sen – zuge­schnit­ten auf Alters- und Bevöl­ke­rungs­grup­pen der Stadt. Es soll­te Brü­cken bil­den in eine neue Zeit.

Leben und Woh­nen

Für die wei­te­re posi­ti­ve Ent­wick­lung sind wich­ti­ge Wei­chen gestellt. So kann kon­se­quent der Aus­bau der B 9 vor­an­ge­trie­ben wer­den. In Ober­brei­sig ist die Stadt­sa­nie­rung in vol­lem Gan­ge. Sie ist zügig fer­tig zu stel­len. Außer­or­dent­lich wich­tig ist die Bereit­stel­lung von Bau­land. Wir haben des­halb eine neue Bau­land­dis­kus­si­on ange­sto­ßen, um den Inter­es­sen­ten eine aus­rei­chen­de Zahl von Flä­chen zu erschwing­li­chen Prei­sen zur Ver­fü­gung stel­len zu kön­nen. Ent­fal­tungs­raum wol­len wir als CDU auch den Kin­dern bie­ten: Wir set­zen uns für den Bau wei­te­rer Spiel­plät­ze ein und möch­ten auch die Ein­rich­tung eines Natur­spiel­plat­zes sowie den Bau von Bolz­plät­zen errei­chen.

Wirt­schaft

Die Lebens­qua­li­tät der Bür­ger hängt ent­schei­dend von der wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung der Kom­mu­ne ab. Rück­läu­fi­ge Gewer­be­steu­er­ein­nah­men und Arbeits­plät­ze als gebräuch­li­cher Grad­mes­ser für die Situa­ti­on machen die Not­wen­dig­keit von Gegen­maß­nah­men deut­lich, mit denen ungüns­ti­ge lan­des- und bun­des­po­li­ti­sche Rah­men­be­din­gun­gen abge­schwächt wer­den kön­nen. Die CDU wird dazu den Dia­log mit den Wirt­schafts­un­ter­neh­men inten­si­vie­ren und sich für die Stel­le eines Wirt­schafts­för­de­rers für die Ver­bands­ge­mein­de ein­set­zen. Ziel ist es, inno­va­ti­ve Lösun­gen zur Ver­bes­se­rung der Attrak­ti­vi­tät des Stand­or­tes zu fin­den und Bad Brei­sig als Ein­kaufs­stadt und tou­ris­ti­sches Ziel mit einem attrak­ti­ven Ange­bot ins rech­te Licht zu rücken. Dazu ist es not­wen­dig, das Markt­po­ten­zi­al zu ana­ly­sie­ren und Kon­zep­te zu ent­wi­ckeln, die die­ses Poten­zi­al erschlie­ßen. Die CDU wird die Ent­wick­lung neu­er Tou­ris­mus­an­ge­bo­te unter­stüt­zen und bei­spiels­wei­se den Aus­bau des sanf­ten Tou­ris­mus in einer Wan­der- und Rad­we­ge­re­gi­on för­dern.

Kin­der und Jugend — Erzie­hung und Bil­dung

Unser Reich­tum sind unse­re Kin­der. Ihre Ent­wick­lung gilt es zu schüt­zen, zu for­dern und zu för­dern. Die CDU schreibt sich seit Jah­ren die Ent­wick­lung der Stadt als kin­der- und jugend­freund­li­che Kom­mu­ne auf die Fah­nen. Kon­kret wird sie sich des­halb wei­ter­hin für die Ver­bes­se­rung der schu­li­schen Ange­bo­te ein­set­zen und sich u.a. für den Bau einer Schul­turn­hal­le an der Lin­den­schu­le stark machen. Soll­te Bedarf bestehen, wer­den wir die Ein­rich­tung eines Schul­kin­der­gar­tens unter­stüt­zen und wei­te­re Kin­der­hort­plät­ze und die Ein­rich­tung einer Kin­der­krip­pe prü­fen las­sen.

Senio­ren

Unse­re Senio­ren spie­len im Leben der Stadt eine akti­ve und gro­ße Rol­le. Ange­sichts ihrer Bedeu­tung spricht sich die CDU für eine stär­ke­re Unter­stüt­zung der älte­ren Mit­bür­ger aus. Die Schaf­fung einer zen­tra­len Anlauf­stel­le für Senio­ren in der Ver­bands­ge­mein­de­ver­wal­tung ist ein ers­ter kon­kre­ter Schritt in Rich­tung einer neu­en Senio­ren­po­li­tik. Wir wol­len den älte­ren Mit­bür­gern, denen wir alle viel zu ver­dan­ken haben, hel­fen in der Kom­ple­xi­tät des heu­ti­gen Lebens das für sie pas­sen­de her­aus­fin­den zu kön­nen, damit sie ihren Lebens­abend genie­ßen kön­nen.