22. Juni 2020

Heidgen: „SPD Bad Breisig hat beim Thema Finanzen die Orientierung verloren“ -

CDU ver­misst Soli­da­ri­tät der SPD mit allen ande­ren Stadtratsfraktionen

Der SPD-Vor­­­si­t­­zen­­de Sebas­ti­an Goe­r­ke weist unse­re For­de­rung nach einer Alt­schul­den­re­ge­lung durch das Land empört zurück und bringt statt­des­sen den vom Land ange­bo­te­nen Zins­si­che­rungs­schirm ins Spiel. Das zeigt, dass die Brei­si­ger SPD beim The­ma Finan­zen die Ori­en­tie­rung ver­lo­ren hat“, stellt der Vor­sit­zen­de der Bad Brei­si­ger CDU, Nor­bert Heid­gen, fest.

Dem jetzt von der SPD als All­heil­mit­tel dar­ge­stell­ten Zins­si­che­rungs­schirm sei die Stadt sei­ner­zeit bewusst nicht bei­getre­ten, da eine Zins­ab­si­che­rung in die­ser his­to­ri­schen Nied­rig­zins­pha­se ein­fach kei­nen Sinn mache. Im Gegen­teil, die damit ver­bun­de­nen Zusatz­kos­ten führ­ten eher dazu, dass ein sol­cher Kre­dit teu­rer sei als ein nor­ma­ler Liqui­di­täts­kre­dit. „Dass wir so nicht das Alt­schul­den­pro­blem lösen kön­nen, müss­te eigent­lich auch der SPD klar sein“, betont Heidgen.

Bea­te Deres, CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­de im Brei­si­ger Stadt­rat, ergänzt: „Da passt es ins Bild, dass die SPD sich posi­tiv und kon­struk­tiv an allen Vor­be­ra­tun­gen zum städ­ti­schen Haus­halt ein­ge­bracht hat, sich dann aber bei der ent­schei­den­den Abstim­mung über den Haus­halt zur völ­li­gen Ver­blüf­fung aller Betei­lig­ten der Stim­me ent­hielt.“ Zu ver­ant­wor­ten habe dies der damals noch als Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der fun­gie­ren­de Sebas­ti­an Goe­r­ke. „Es spricht Bän­de, wenn Goe­r­ke jetzt in sei­ner Pr