5. Sep­tem­ber 2020

Ehrenamt in der Blaulichtfamilie stärken – auch Ehrenamts-Rente prüfen“ -

Die CDU-Lan­d­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­ten Horst Gies und Gui­do Ernst aus dem Kreis Ahr­wei­ler set­zen sich für eine Stär­kung des Ehren­amts in der Blau­licht­fa­mi­lie ein. Ihre Frak­ti­on habe dazu ein umfang­rei­ches Posi­ti­ons­pa­pier beschlos­sen. Die­ses zie­le dar­auf ab, nicht zuletzt für das Ehren­amt im Brand- und Kata­stro­phen­schutz eine bes­se­re säch­li­che und finan­zi­el­le Unter­stüt­zung zu errei­chen. „Wir wol­len, dass die­sem Enga­ge­ment mehr Wert­schät­zung ent­ge­gen­ge­bracht wird und Anrei­ze für das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment set­zen“, so die bei­den Wahlkreisabgeordneten.

Auch hier bei uns im Kreis Ahr­wei­ler sind vie­le Hilfs­struk­tu­ren ohne den ehren­amt­li­chen Ein­satz in Feu­er­wehr, aber auch bei DRK, Mal­te­ser Hilfs­dienst, Johan­ni­ter Unfall­hil­fe, ASB, DLRG, THW etc., nicht denk­bar. Die­ses ehren­amt­li­che Enga­ge­ment ist ein zen­tra­ler Bau­stein unse­rer Gesell­schaft, vor allem inner­halb der Dorf- und Stadt­teil­ge­mein­schaf­ten. Wer sich hier ein­bringt, setzt sich oft Gefah­ren aus, um ande­ren zu hel­fen. Hier­für gilt den Ehren­amt­li­chen unser herz­li­cher Dank.“

Zu den kon­kre­ten Vor­schlä­gen, so Gui­do Ernst, der in der Frak­ti­on lan­ge Spre­cher für Ehren­amt und Ver­ei­ne war, gehö­re die Schaf­fung von Prä­mi­en bei Dienst­ju­bi­lä­en, von finan­zi­el­len Bud­gets für Aus­flü­ge, Kame­rad­schafts­aben­de und Jubi­lä­en sowie höhe­re Auf­wands­ent­schä­di­gun­gen für Füh­rungs­kräf­te. Not­wen­dig sei­en zudem moder­ne­re Büro­kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel. Außer­dem müs­se bei den Inves­ti­tio­nen für Fahr­zeu­ge und S