28. Sep­tem­ber 2020

Kurze Beine brauchen sichere Wege -

Horst Gies MdL und Gui­do Ernst MdL: 
Sicher­heit von Schul­we­gen zen­tral evaluieren

 

Die hei­mi­schen CDU-Lan­d­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­ten Gui­do Ernst und Horst Gies set­zen sich für eine von der Lan­des­re­gie­rung zen­tral gesteu­er­te Eva­lua­ti­on von neur­al­gi­schen Punk­ten auf Schul­we­gen ein. „Kur­ze Bei­ne brau­chen auch im Kreis Ahr­wei­ler siche­re Wege“, so Gies und Ernst. Des­halb müs­se die Lan­des­re­gie­rung hier aktiv wer­den und dann mit einem ent­spre­chen­den Son­der­pro­gramm die finan­zi­el­len Vor­aus­set­zun­gen zur Ver­bes­se­rung der Sicher­heit von Schul­we­gen schaffen:

Zunächst brau­chen wir auch hier im Kreis Ahr­wei­ler eine Redu­zie­rung der Steh­plät­ze bei der Schü­ler­be­för­de­rung in Bus­sen als ech­ten Sicher­heits­ge­winn. An einer deut­li­chen Absen­kung der Steh­platz­quo­te in der Schü­ler­be­för­de­rung geht aber für uns kein Weg vor­bei. Län­ger­fris­tig muss das Ziel sein, allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern einen Sitz­platz anzu­bie­ten. Die ers­ten Schrit­te dazu sind getan. Die Ver­stär­ker­bus­se im Land­kreis Ahr­wei­ler haben die drän­gends­ten Pro­ble­me zunächst entschärft.“

Das sei aber nur eine Facet­te in der Dis­kus­si­on dar­über, wie der Schul­weg siche­rer gestal­tet wer­den kann, so die Abgeordneten:

Des­halb müs­sen wir viel wei­ter den­ken. Vie­le Kin­der kom­men zur Fuß zur Schu­le, nut­zen das Fahr­rad oder auch den Rol­ler. Wie ist es um die Geh­we­ge zur Schu­le bestellt? Ist die Que­rung von Stra­ßen sicher mög­lich? Brau­chen wir mehr Fuß­gän­ger­über­we­ge, mehr Hal­te­ver­bots­zo­nen oder auch Geschwin­dig­keits­be­schrän­kun­gen im Umfeld von Schu­len? Wo kann durch Rad­we­ge Ent­las­tung geschaf­fen wer­den? Das sind bei­spiel­haft eini­ge von vie­len Fra­gen, die sich in die­sem Bereich stellen.

Die CDU-Lan­d­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­ten Gies und Ernst plä­die­ren d