11. Janu­ar 2021

Unternehmergeist muss unterstützt werden -

Petra Schnei­der (CDU), Land­tags­kan­di­da­tin im Wahl­kreis 13, zu Gast bei
Phy­sio­the­ra­peut Manu­el Adams:

BAD BREISIG. Die gegen­wär­ti­gen Zei­ten sind für Dienst­leis­ter und
Ein­zel­händ­ler nicht leicht. Der Lock­down wur­de kürz­lich ver­län­gert und die
Sor­ge der Unter­neh­mer ist groß. Aber auch in die­ser Zeit voller
Her­aus­for­de­run­gen gibt es jun­ge Men­schen, die Grün­der­geist bewei­sen. Einer
davon ist Manu­el Adams, der vor kur­zem mit sei­ner eige­nen Pra­xis für
Phy­sio­the­ra­pie in Bad Brei­sig den Schritt in die Selbst­stän­dig­keit wag­te. Petra
Schnei­der, Kan­di­da­tin im Wahl­kreis 13 für die Land­tags­wahl, stat­te­te nun
Adams und sei­nem Team einen Besuch ab und über­brach­te dem
Phy­sio­the­ra­peu­ten die bes­ten Glück­wün­sche für die Zukunft. „Wer gera­de jetzt
den Schritt in die Selbst­stän­dig­keit wagt, hat Respekt ver­dient“, ist sich
Schnei­der sicher.
Im Fal­le von Manu­el Adams kommt die­sem Schritt eine zusätz­li­che Bedeutung
bei. Adams sucht Ver­stär­kung für sein Team. „Neue Arbeits­plät­ze sind gerade
jetzt von her­aus­ra­gen­der Bedeu­tung und ein Sta­bi­li­sa­tor für die gesamte
Regi­on“, fügt Petra Schnei­der hin­zu. Gera­de in der Situa­ti­on, wo sich viele
Arbeit­neh­mer in Kurz­ar­beit befin­den und poten­ti­ell von Arbeits­lo­sig­keit bedroht
sind. „Das ist das rich­ti­ge Signal nach außen,“ so Schneider.
Die Christ­de­mo­kra­tin, die in Bad Brei­sig auf­ge­wach­sen ist, freut sich, dass das
medi­zi­ni­sche Ange­bot in der Quel­len­stadt erwei­tert wur­de. Beson­ders für ältere
Men­schen ist es wich­tig, qua­li­fi­zier­te Gesund­heits­dienst­leis­ter direkt vor der
Haus­tü­re zu haben. Im Fal­le von Manu­el Adams trifft das zu. Der 30jährige
stu­dier­te Phy­sio­the­ra­peut hat sich aus­drück­lich auf die Fah­ne geschrie­ben, die<