5. Dezem­ber 2021

Ständiges Ärgernis: Überquellende Mülleimer und Unrat im Bahnhofsumfeld -

CDU-Dele­­ga­­ti­on geht Bür­ger­hin­wei­sen nach

Wir woll­ten wis­sen, wo es klemmt, und vie­le Bür­ge­rin­nen und Bür­ger haben die Gele­gen­heit wahr­ge­nom­men, auf Misstän­de in ihrer Gemein­de hinzuweisen.

Über­quel­len­de Müll­ei­mer, Dreck in der Bahn­un­ter­füh­rung, die zudem als Pis­soir miss­braucht wird“. So beschreibt eine Bür­ge­rin das Bahn­hofs­um­feld. Seit lan­gem wird der Zustand unse­res Bahn­ho­fes beklagt, zu Recht.

Das Ambi­en­te im Bahn­hofs­be­reich ist einer Kur­stadt nicht wür­dig“, stellt Nor­bert Heid­gen, Vor­sit­zen­der der CDU VG Bad Brei­sig, bei einer Orts­be­ge­hung fest.

Was den Bahn­of und das Umfeld angeht besteht jedoch das Pro­blem, dass hier die DB-AG für die Sau­ber­keit ver­ant­wort­lich ist. Eine Toi­let­ten­an­la­ge und ein Brun­nen mit Sitz­bank am Stand­ort des abge­ris­se­nen Hau­ses steht schon lan­ge auf dem Wunsch­zet­tel der Quel­len­stadt. Auch hier ist die Bahn für die Ver­zö­ge­rung ver­ant­wort­lich. Der dafür vor­ge­se­he­ne Platz wird näm­lich zur Lage­rung der Bau­stof­fe anläss­lich der aus­ste­hen­den Erhö­hung der Bahn­stei­ge benötigt.

Hier soll­te die Ver­wal­tung gemein­sam mit der Bahn nach Lösun­gen suchen. Die DB-AG soll­te, wenn sie ihrer Ver­ant­wor­tung nicht nach­kommt, wenigs­tens für die Kos­ten der Pfle­ge des Bahn­hofs­um­felds auf­kom­men, wenn z.B. der Bau­hof die Auf­ga­be wahr­nimmt“, for­dert Nor­bert Heid­gen und bedau­ert zugleich: „Wir kom­men hier nur in Tip­pel­schritt